Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Sport

Lehrstunde für Zverev in Shanghai - London-Ticket greifbar

Den ganz großen Schritt in Richtung London hat Alexander Zverev in Shanghai verpasst. Im Finale war der Spieler der Stunde einfach zu stark für ihn. Dennoch sieht es ganz gut aus mit den ATP Finals für die deutsche Nummer eins.



Alexander Zverev
Zog im Finale in Shanghai den Kürzeren: Alexander Zverev.   Foto: Andy Wong/AP/dpa

Der derzeit wohl beste Tennisspieler der Welt war für Alexander Zverev im Finale von Shanghai dann doch eine Nummer zu groß.

Gegen den seit Monaten nahezu fehlerfrei aufspielenden Daniil Medwedew aus Russland musste sich die deutsche Nummer eins am Sonntag mit 4:6, 1:6 geschlagen geben und war dabei ohne Chance. Nach gerade einmal 73 Minuten war das vor allem im zweiten Satz einseitige Endspiel bereits wieder vorbei. Auf seinen zweiten Turniersieg der Saison nach dem Erfolg in Genf im Mai muss Zverev in einem für ihn bislang sehr komplizierten Jahr damit weiter warten.

Immerhin machte der 22-Jährige im Kampf um die Qualifikation für die ATP Finals in London Mitte November einen großen Schritt nach vorne. Im aktuellen Ranking für den Jahresabschluss in der britischen Hauptstadt, den Zverev im vergangenen Jahr überraschend gewinnen konnte, liegt der gebürtige Hamburger auf Platz sieben mit einigem Vorsprung vor Matteo Berrettini. Den Italiener hatte Zverev am Samstag im Halbfinale klar besiegt, nachdem er zuvor bereits Roger Federer aus der Schweiz nach einer starken Leistung geschlagen hatte.

Gegen Medwedew konnte Zverev aber zu keiner Zeit an seine guten Vorstellungen in den Tagen zuvor anknüpfen. Im ersten Satz kam er nach einem schnellen 0:3-Rückstand zwar noch einmal zurück und gestaltete die Partie für kurze Zeit offen. Doch dann leistete er sich beim Stand von 5:4 für Medwedew zwei Doppelfehler und schenkte dem Russen damit praktisch den ersten Durchgang.

Das Selbstvertrauen von Zverev war damit komplett verschwunden. Während Medwedew in seinem sechsten Finale in Serie fast keine Fehler mehr machte, ließ Zverev jegliche Konstanz vermissen. Mit dem ersten Matchball machte Medwedew den Erfolg und seinen ersten Sieg gegen Zverev im fünften Duell perfekt.

«Wie ich schon vor der Partie gesagt habe. Ich glaube, du bist im Moment der beste Spieler auf der Welt», zollte Zverev seinem Gegner größten Respekt. Erstmals seit zehn Jahren heißt der Sieger in Shanghai nicht Roger Federer, Andy Murray oder Novak Djokovic. «Wenn du so weiter spielst, werden noch einige Endspiele in diesem Jahr folgen», sagte Zverev zu Medwedew, der seinen nächsten Triumph mit einem Schmunzeln kommentierte. «Die Leute wollen etwas Neues im Tennis, ich gebe es ihnen.»

Zverev wird dagegen froh sein, wenn die schwere Saison 2019 für ihn vorbei ist. Sportlich schaffte er nach seinem großen Triumph in London vor einem Jahr nicht den erwarteten nächsten Schritt in seiner Karriere. Abseits des Platzes belastete ihn der Streit mit seinem ehemaligen Manager Patricio Apey. «Ich verspreche euch, es wird besser, und auch wir werden wieder Pokale in die Höhe stemmen», sagte Zverev nach der Final-Niederlage an sein Team gerichtet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 10. 2019
13:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andy Murray Association of Tennis Professionals Dmitrij Medwedew Novak Djokovic Roger Federer Tennisspieler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Stefanos Tsitsipas

18.11.2019

Jetzt? - Tsitsipas & Co. und die Tennis-Generationendebatte

Wie jedes Jahr am Ende der Tennis-Saison intensiviert sich die Debatte über eine bevorstehende Wachablösung im Herren-Tennis. Ist die Zeit von Federer, Nadal & Co. vorbei? Gibt es 2020 endlich einen Grand-Slam-Champion, ... » mehr

Alexander Zverev

14.11.2019

Tennisstar Zverev in London zum Siegen verdammt

Wie im vergangenen Jahr verliert Alexander Zverev bei den ATP Finals sein zweites Gruppenspiel. Gegen den russischen Tennis-Aufsteiger Daniil Medwedew steht er nun unter immensem Druck. » mehr

Alexander Zverev

10.11.2019

Zverev will bei ATP-WM «wieder alles»

Als Titelverteidiger startet Alexander Zverev am Montag in die ATP Finals der besten acht Tennisspieler des Jahres. Mit einem erneuten Triumph wäre «Ende gut, alles gut», wie es Boris Becker formulierte. Deutschlands Ten... » mehr

Alexander Zverev

31.10.2019

«London calling» - Konkurrenz beschert Zverev WM-Ticket

Die endgültige Qualifikation für die ATP Finals gestaltete sich dann doch einfacher und deutlich unspektakulärer als erwartet. Dank der patzenden Konkurrenz hat Titelverteidiger Alexander Zverev die Restzweifel an seiner... » mehr

Alexander Zverev

06.10.2019

Zverev muss um ATP Finals zittern

Im vergangenen Jahr feierte Alexander Zverev bei den ATP Finals in London den bislang größten Erfolg seiner Karriere. In dieser Saison muss Deutschlands bester Tennisspieler um die Teilnahme bangen. Auch weil er im Halbf... » mehr

Kerber und Zverev

24.08.2019

US Open: Zverev und Kerber wollen aus der Krise

Beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres wollen die deutschen Tennisstars ihre bislang durchwachsene Bilanz in dieser Saison aufbessern. Doch die Konkurrenz bei den Montag beginnenden US Open ist groß, vor allem bei de... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 10. 2019
13:58 Uhr



^