Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Sport

Lendl weg, Spiel gewonnen: Zverev im Halbfinale in Hamburg

Vor dem Viertelfinale in seiner Heimat Hamburg erfährt Deutschlands Tennisstar Alexander Zverev, dass Trainer Ivan Lendl die Zusammenarbeit mit ihm aufkündigt. Er lässt sich davon nicht irritieren und steht im Halbfinale. Doch er muss kämpfen.



Alexander Zverev
Der Weltranglisten-Fünfte Alexander Zverev hat beim Turnier in Hamburg das Halbfinale erreicht.   Foto: Daniel Bockwoldt

Erst den Trainer verloren, dann das Spiel gewonnen: Einige Stunden nachdem Ivan Lendl im fernen Amerika seine Kündigung als sein Teilzeit-Coach verkündet hatte, zeigte Alexander Zverev beim Tennis-Heimspiel in Hamburg eine seiner besten kämpferischen Leistungen seit langem.

Immer wieder angefeuert vom Publikum schaffte der 22-Jährige im Viertelfinale gegen den Serben Filip Krajinovic nach einem deutlichen Rückstand noch die Wende und zog mit einem 2:6, 7:5, 6:2-Erfolg zum zweiten Mal nach 2014 in seiner Heimatstadt ins Semifinale ein.

Im Halbfinale trifft der an Nummer zwei gesetzte ATP-Final-Champion Zverev nun auf den Vorjahressieger Nikolos Bassilaschwili. Der Georgier siegte 6:2, 6:3 gegen den Franzosen Jérémy Chardy. Das andere Halbfinale bestreiten der Russe Andrej Rubljow, der den an Nummer eins gesetzten Österreicher Dominic Thiem bezwang, und der Spanier Pablo Carreno Busta, der den Italiener Fabio Fognini schlug.

«Es wird nicht einfach. Aber ich werde alles auf dem Platz geben, um auch ins Finale zu kommen», sagte Zverev vor dem Duell mit Bassilaschwili. Die Nachricht von Lendls Abschied habe ihn nicht beeinflusst, sagte Zverev frisch geduscht nach dem Match.

«Ich habe mich auf das Match konzentriert», sagte der Weltranglisten-Fünfte. Er sei etwas überrascht gewesen, «dass ich das über die Presse erfahren habe». Verabredet sei gewesen, mit der Nachricht bis nach dem Turnier zu warten. «Das hat er nicht. Das ist auch seine Entscheidung. Das ist okay», gab er sich gelassen. «Ich habe nichts außer Respekt für ihn.»

Sie hätten zehn Monate gut gearbeitet und das ATP-Finale in London gewonnen. Überraschend kam die Entscheidung des einstigen Weltklassespielers nicht, nachdem Zverev öffentlich ungewohnt deutlich den 59-Jährigen kritisiert hatte («Seine Hauptthemen sind gerade Golf und sein kleiner Hund.»).

«Ich möchte wieder zurück zu meinem Alten zurückkehren, das, was ich kenne, das, was ich nahe habe. Und das ist, meine Familie um mich herum zu haben», sagte Zverev. «Das hat er vielleicht gemerkt.» So wird Zverev weiter auf seinem Vater Alexander Zverev Senior bauen, der ihn auch in Hamburg betreute. «Ich habe den besten Trainer», meinte Zverev junior.

Dass es auch ohne Lendl geht, zeigt er derzeit in Hamburg, auch wenn es gegen Krajinovic schlecht begann. Zverev lag bereits mit 2:5 im zweiten Satz zurück, kämpfte sich aber wieder heran. Er ließ sich auch nicht von einem Notfall auf der Tribüne Ende des zweiten Durchgangs irritieren. Eine Dame war in der Hitze zusammengebrochen und musste ärztlich versorgt werden. Der Lokalheld gewann den Satz und verwandelte im entscheidenden Abschnitt nach 2:21 Stunden den ersten Matchball.

Noch auf dem Platz machte er wieder eine Liebeserklärung an seine Fans, die ihn getragen haben. «Das war ein Riesenhighlight, weil ich vor Euch gespielt habe. Ohne Euch hätte ich es nicht geschafft», sagte Zverev. «Ihr habt mich durch das Match gepusht.»

Veröffentlicht am:
26. 07. 2019
21:01 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andrej Rubljow Dominic Thiem Ivan Lendl Personen aus Spanien Senioren Tennisspieler Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Jan-Lennard Struff

25.07.2019

Zverev in Hamburg weiter - Aus für Struff und Molleker

Alexander Zverev schafft mit seinem Sieg gegen Federico Delbonis aus Argentinien nach einiger Mühe den Einzug ins Viertelfinale bei seinem Heimatturnier in Hamburg. Das Publikum feiert ihn. Für Jan-Lennard Struff ist hin... » mehr

Damen-Doppel

09.06.2019

Finalsieg gegen Thiem: Zwölfter French-Open-Titel für Nadal

Rafael Nadal hat das unglaubliche Titel-Dutzend in Paris komplettiert. Wie im Vorjahr gewinnt er das Endspiel der French Open gegen Dominic Thiem. Und stellt einen Grand-Slam-Rekord auf. » mehr

Final-Doppel

08.06.2019

Deutsches Duo greift nach Titel - Nadal-Gegner gesucht

Ein deutsches Tennis-Doppel steht bei den French Open im Endspiel und kann für eine historische Bestmarke sorgen. Auch mit den Finalistinnen im Damen-Einzel war nicht unbedingt zu rechnen. » mehr

Rafael Nadal

03.09.2019

US Open: Nadal wieder im Viertelfinale

Rafael Nadal nimmt in New York mal wieder Kurs in Richtung Finale. Gegen Marin Cilic gibt er den ersten Satz im Turnier ab, gerät aber nicht wirklich in Gefahr. Bei den Damen gibt es auf jeden Fall eine neue Siegerin. » mehr

Alexander Zverev

28.07.2019

Zverev enttäuscht nach «Wahnsinns-Woche» in Hamburg

Es gibt wieder keinen deutschen Sieger beim Tennisturnier in Hamburg. Alexander Zverev verliert das Halbfinale nur hauchdünn. Eine Zusage für nächstes Jahr lässt der 22-Jährige offen - der Belag gefällt ihm nicht. Sein B... » mehr

Dominic Thiem

20.09.2019

Team Europa führt beim Laver Cup: Federer/Zverev siegreich

Nach dem ersten Tag steht es zwischen dem Team Europa und dem Team Welt beim Laver Cup der Tennisprofis 3:1. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

TV Hüttenberg - HSC 2000 Coburg 23:22

TV Hüttenberg - HSC 2000 Coburg 23:22 | 21.09.2019 Hüttenberg
» 64 Bilder ansehen

Klima-Demo in Haßfurt Haßfurt

Klima-Demo in Haßfurt | 20.09.2019 Haßfurt
» 56 Bilder ansehen

Klima-Demo in Kronach

Klima-Demo in Kronach | 20.09.2019 Kronach
» 66 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
26. 07. 2019
21:01 Uhr



^