Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Sport

Rummenigge kritisiert Kovac-Aussage zu Sané-Transfer

Die optimistische Einschätzung von Niko Kovac über einen möglichen Wechsel von Leroy Sané gefällt Karl-Heinz Rummenigge nicht. Wasserstandsmeldungen zu der seit Monaten heiß diskutierten Personalie gibt es von ihm nicht. Dafür eine klare Erwartung.



Karl-Heinz Rummenigge
Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge gefiel die Aussage von Trainer Niko Kovac überhaupt nich.   Foto: Matthias Balk

Karl-Heinz Rummenigge hat Niko Kovac für seinen öffentlich bekundeten Optimismus in der heißen Personalie Leroy Sané gerügt.

Nachdem sich der Trainer mit Blick auf einen möglichen Wechsel des Fußball-Nationalspielers zuversichtlich gezeigt hatte, forderte Vorstandschef Rummenigge Zurückhaltung mit öffentlichen Einschätzungen.

«Mir hat die Aussage nicht gefallen. Da mache ich keinen Hehl draus. Wir haben mit Manchester City ein sehr gutes Verhältnis, unser ehemaliger Trainer Pep Guardiola ist da Trainer», sagte der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München im ZDF. «Ich möchte daran erinnern, der Spieler ist noch bei Manchester City unter Vertrag.» Der Kontrakt des 23-Jährigen läuft noch bis Ende Juni 2021.

Mit Blick auf Sanés Vertrag würden «weder optimistische noch pessimistische Aussagen helfen», ermahnte Rummenigge. «Wir müssen unseren Job machen. Der Trainer muss seinen Job machen. Wenn wir alle unseren Job gut machen, dann werden wir in diesem Jahr auch eine erfolgreiche Saison haben», sagte der Vorstandschef kurz vor dem Anpfiff des Bayern-Spiels beim Audi Cup gegen Fenerbahçe Istanbul.

Kovac hatte im Vorfeld des Vorbereitungsturniers gesagt, dass er an einen Deal mit Sané und ManCity glaube. «Ich bin sehr zuversichtlich, davon gehe ich aus, dass wir ihn bekommen können», sagte er am Sonntag dem ZDF.

Auf die Frage, wie Kovac zu der Einschätzung komme, erklärte sein Chef: «Das weiß ich nicht. Ich habe immer in den letzten Wochen gesagt, ich gebe keine Wasserstandsmeldung ab. Das werde ich heute auch nicht tun», sagte Rummenigge. «Wir arbeiten an Transfers, und was am Ende da heraus kommt, werden wir abwarten müssen.» Alle müssten Geduld haben, sagte der Vorstandschef.

Rummenigge hielt sich auch bei Einschätzungen zu möglichen neuen Spielern zurück. «Wir arbeiten nach bestem Wissen und Gewissen und mit Volldampf auf dem Transfermarkt», sagte er. «Es nützt nichts, irgendwelche Wasserstandsmeldungen abzugeben.»

Der Transfermarkt sei nicht nur teuer, sondern auch schwierig geworden, erklärte Rummenigge. Transfers jenseits der 100 Millionen Euro Ablöse seien «nichts Außergewöhnliches» mehr. Gute Spieler seien teuer und trotz hoher Ablösesummen würden diese nicht zwangsläufig abgegeben werden, sagte der Münchner Vorstandschef. «Qualität kostet immer Geld, auch für den FC Bayern.» Es sei wichtig, dass der Club auf diesem Markt seine eigene Philosophie habe.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 07. 2019
21:31 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Audi FC Bayern München Karl Heinz Karl-Heinz Rummenigge Manchester City Optimismus Trainer und Trainerinnen Transfermarkt Vorstandsvorsitzende ZDF
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Neue Marschroute

31.07.2019

Schweigegelübde bei Sané - Rummenigge rügt Kovac

Reden ist Silber, Schweigen ist Sané? Im kniffligen Transferpoker um den deutschen Nationalspieler soll dem FC Bayern nun britische Zurückhaltung helfen. Der Chef rügt Coach Kovac, der muss sich bei Pep Guardiola entschu... » mehr

Leroy Sané

01.08.2019

Bewegung im Sané-Poker? Bayern dementiert Einigung

Eigentlich wollte der FC Bayern die entscheidenden Verhandlungen um einen Wechsel von Leroy Sané in Ruhe führen. Am Donnerstag aber gab es übereinstimmende Meldungen über eine Einigung mit dem deutschen Nationalspieler. ... » mehr

Fiete Arp

01.08.2019

FC Bayern verliert letzten Test im Elfmeterschießen

Der FC Bayern verpasst seinen vierten Titel beim heimischen Audi Cup nur knapp, blickt dem Supercup gegen Borussia Dortmund trotzdem voller Zuversicht entgegen. Ein leidgeprüfter Star humpelt nach einem Foul vom Platz. » mehr

Thomas Müller

31.07.2019

FC Bayern mit Torfestival beim Heimtest gegen Istanbul

Der FC Bayern ist in Angriffslaune: Karl-Heinz Rummenigge pfeift Niko Kovac wegen einer Sané-Aussage zurück, die Mannschaft schießt Istanbul mit 6:1 ab. Eine «Wasserstandsmeldung» zur Königspersonalie gibt der Vorstandsc... » mehr

Hasan Salihamidzic

09.08.2019

FC Bayern verfolgt Plan B nach Sané-Schock

Wie der Alternativplan des FC Bayern nach der Sané-Verletzung aussieht, ist offen. Timo Werner, Ivan Perisic, Philippe Coutinho, Hakim Ziyech oder Steven Bergwijn - viele Namen werden spekuliert. Aussagen von Pep Guardio... » mehr

Andere Verpflichtungen

15.07.2019

Bayern ohne Kader-Bastler Salihamidzic in die USA

Ohne Präsident und Sportdirektor brechen die Bayern in die USA auf. Besonders Hasan Salihamidzic wird daheim dringender gebraucht. Der Transfermarkt gerät gerade in Bewegung. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge verteidig... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kronach: Brand in Sägewerk

Kronach: Großbrand in Sägewerk | 16.09.2019 Kronach/Höfles
» 26 Bilder ansehen

Kirchweih in Ebern

Kirchweih in Ebern | 16.09.2019 Ebern
» 13 Bilder ansehen

Run of Hope in Kronach

Run of Hope in Kronach | 15.09.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 07. 2019
21:31 Uhr



^