Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Sport

Schon wieder Atlético: Bayers Deja-vu ist Carros Heimspiel

Zum siebten Mal seit 2010 treffen Atlético Madrid und Bayer Leverkusen am Dienstag aufeinander. Die Rollen sind klar verteilt: Atlético, Finalist von 2014 und 2016, ist Favorit. Leverkusen kämpft in der Champions League um seine letzte Chance.



Champions League
Leverkusens Trainer Peter Bosz (M.) bereitet seine Mannschaft in Madrid auf das Spiel vor.   Foto: Marius Becker/dpa

Gegen Real Madrid spielte Bayer Leverkusen nun schon seit 15 Jahren nicht mehr. Gegen Reals Stadtrivalen Atlético gibt es aber ein echtes Déja-vu.

Denn schon zum siebten Mal in den vergangenen neun Jahren treffen die beiden Mannschaften am Abend (18.55 Uhr/DAZN) in Madrid aufeinander. In zwei Wochen in Leverkusen folgt dann Begegnung Nummer acht.

BILANZ: Bayer sah meist ganz gut aus gegen Atlético, doch am Ende jubelten «Los Colchoneros», die Matratzenmacher, wie Atlético in Spanien wegen einer vielverkauften rot-weiß-gestreiften Matratze genannt wird. In der Europa League 2011 reichten die zwei 1:1-Unentschieden noch Bayer zum Weiterkommen, während Atlético in der Gruppenphase ausschied. Dafür setzten sich die Madrilenen sowohl 2015 als auch 2017 im Achtelfinale der Champions League durch.

HEIMSPIEL: Bayer Leverkusens Club-Chef Fernando Carro ist in Barcelona geboren und hat viele Jahre in Madrid gearbeitet. Das erste Spiel als Bayer-Geschäftsführer in seiner Heimat sei für ihn «natürlich etwas ganz Besonderes», sagte der 55-Jährige, der seit Sommer 2018 bei Bayer ist.

JUNGSTARS: Es hätte ein interessantes Duell werden können: Der vielerorts als Wunderkind gepriesene João Félix (19), im Sommer für 126 Millionen Euro von Benfica Lissabon zu Atlético gewechselt, gegen Kai Havertz (20), der im Sommer wahrscheinlich ebenfalls für eine dreistellige Millionensumme von Leverkusen zu einem europäischen Top-Club wechseln wird. Das Duell fällt allerdings aus, weil Félix sich beim 1:1 am Wochenende gegen den FC Valencia eine Bänderdehnung im Sprunggelenk zugezogen hat und fehlen wird.

AUSGANGSLAGE: Bayer hat die ersten beiden Spiele verloren, Madrid holte vier Punkte. Deshalb ist es ein Riesen-Unterschied, ob Leverkusen punktet oder nicht. Sollte Atlético gewinnen, würde an den letzten drei Spieltagen ein Heimsieg gegen Außenseiter Lok Moskau reichen, um sicher vor Bayer zu bleiben. Im Falle eines Unentschiedens könnte der Bundesligist mit einem Heimsieg gegen Atlético am 6. November bis auf einen Punkt heranrücken. Und hätte dann beim Auswärtsspiel in Moskau und dem Heimspiel gegen ein dann möglicherweise schon qualifiziertes und mit B-Elf antretendes Juventus Turin noch Vieles in der eigenen Hand.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 10. 2019
18:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Atlético Madrid Bayer Leverkusen Champions League FC Valencia Juventus Turin Kai Havertz Real Madrid UEFA Europa League
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Inter Mailand - FC Barcelona

10.12.2019

Klopp mit FC Liverpool im Achtelfinale - auch Chelsea weiter

Jürgen Klopp kann in der Champions League weiter auf den erneuten Triumph hoffen. Mit dem FC Liverpool gewinnt er das Gruppenfinale beim Herausforderer RB Salzburg nach einem eiskalten Doppelschlag. » mehr

Flitzer

vor 2 Stunden

Flitzer nerven Leverkusener: «Sollen die Scheiße weglassen»

Das Wunder ist ausgeblieben: Bayer Leverkusen ist aus der Champions League ausgeschieden und spielt nun in der Europa League weiter. Beim letzten Spiel gegen Juventus Turin sorgte zudem ein regelrechtes Flitzer-Wettrenne... » mehr

Flitzer

vor 13 Stunden

Ab jetzt Europa League: Leverkusen verliert gegen Juve

Bayer Leverkusen verpasst den Einzug ins Achtelfinale der Champions League. Die Werkself spielt gegen Juventus Turin und Superstar Ronaldo lange gut mit - das Ergebnis im Parallelspiel macht aber alle Chancen zunichte. » mehr

Kai Havertz

10.12.2019

Bayer setzt für Wunder auf 100-Millionen-Mann Havertz

Bayer Leverkusen kann am Mittwoch ein kleines Fußball-Wunder vollenden. Und dafür braucht es einen Unterschied-Spieler. Dass Kai Havertz ein solcher sein kann, hat er oft bewiesen. Die vergangenen Wochen liefen für den 2... » mehr

Paris Saint-Germain - Galatasaray Istanbul

vor 13 Stunden

Atlético Madrid und Bergamo erreichen Achtelfinale

Das Achtelfinale der Champions League ist komplett. Als letztes Team qualifizierte sich Atlético Madrid. Atalanta Bergamo gelang Ungewöhnliches. » mehr

Bayer-Führung

26.11.2019

Erfolg in Moskau: Leverkusen überwintert im Europacup

Die Teilnahme am der Zwischenrunde der Europa League ist Bayer 04 gewiss. In einer Partie mit Licht und Schatten setzte sich das Team von Trainer Bosz durch. Eine verblüffende Eigentor-Serie ging weiter, und einem Routin... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand in Kronach

Brand in Kronach | 12.12.2019 Kronach
» 8 Bilder ansehen

FRG Ebern wird Fair-Trade-Schule Ebern

FRG Ebern wird Fair-Trade-Schule | 11.12.2019 Ebern
» 10 Bilder ansehen

Küpser Markt-Weihnacht

Küpser Markt-Weihnacht | 09.12.2019 Küps
» 20 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 10. 2019
18:07 Uhr



^