Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Sport

Söder über Liga-Neustart: «Experiment gelungen»

Der Wiederanpfiff der Bundesliga ist unter den Ministerpräsidenten heftig umstritten gewesen. Nun loben erste Länderchefs den Neustart - und stellen weitere Lockerungen in Aussicht. CSU-Chef Markus Söder mahnt aber auch zusätzliche Maßnahmen des Fußballs an.



Markus Söder
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) war mit dem Bundesliga-Neustart zufrieden.   Foto: Sven Hoppe/dpa

Nach dem «gelungenen Experiment» des Neustarts erwartet Bayerns Ministerpräsident Markus Söder präzisierte Verhaltensregeln für Bundesliga-Profis beim Torjubel.

«Die Liga wird noch mal nachschärfen, da bin ich relativ sicher, um das klarer zu machen», sagte der CSU-Chef im «Doppelpass» von Sport1. Knapp zwei Wochen nach dem pikanten Video des inzwischen suspendierten Salomon Kalou nahm es etwa Hertha BSC beim 3:0 gegen Hoffenheim mit dem von der Deutschen Fußball Liga empfohlenen kontaktlosen Jubel lockerer. Strafen drohen dafür nicht.

Natürlich verstehe er das Verhalten der Fußballer nach schwierigen Wochen, sagte Söder. Aber er mahnte: «Der Fußball hat eine extreme Vorbildfunktion in jeder Beziehung.» Söder war im Vorfeld einer der Befürworter des Liga-Neustarts auf politischer Ebene. «Es war Spitz auf Knopf, dass es überhaupt möglich war», erinnerte der 53-Jährige. 

Unterstützt worden war Söder von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet. «Ich glaube, es hat sich gelohnt», sagte der CDU-Politiker «Bild TV» zum Re-Start. «Das ist ja genau das vorsichtige Eingehen in eine verantwortungsvolle Normalität, die wir alle wollen.» Laschet lobte auch die Fans, nachdem befürchtete Ansammlungen vor den leeren Stadien ausgeblieben waren. «Der heutige Tag hat jedenfalls gezeigt, die Fans wissen, worauf es ankommt, an welche Regeln man sich halten muss», sagte Laschet.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und sein sächsischer Amtskollege Michael Kretschmer (CDU) halten sogar begrenztes Publikum in den Arenen in der neuen Saison wieder für möglich. «Nach der Sommerpause müssen wir klären, ob Stadion auch mit weniger Abstand geht, weil die Infektionsrate so niedrig ist und es eine Kontaktnachverfolgungs-App gibt, falls doch ein Infizierter dort war», erklärte Weil der «Bild am Sonntag».

Söder indes wollte sich noch nicht auf einen Zeitpunkt für die Rückkehr der Fans in die Arenen festlegen. «Das ist die Grundsatzfrage nach Planungssicherheit, die alle stellen. Mit Corona kann man keinen Deal machen», sagte der Ministerpräsident. «Wenn wir keinen Rückfall haben, wenn wir keine zweite Welle bekommen, dann ist vieles mehr möglich.» Ohne Impfstoff und Medikamente bleibe es aber «eine Herausforderung».

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 05. 2020
16:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Armin Laschet Bayerische Ministerpräsidenten CDU CSU CSU-Vorsitzende Dynamo Dresden FC Bayern München Fußballspieler Heiko Herrlich Hertha BSC Markus Söder Michael Kretschmer Niedersächsische Ministerpräsidenten Nordrhein-Westfälische Ministerpräsidenten Politiker der CDU Robert-Koch-Institut SPD Salomon Kalou Sport1 (Germany) Stephan Weil Union Berlin
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Beste Plätze

17.05.2020

Geister-Schauspiel auf Bewährung: Re-Start fast unfallfrei

Der Neustart ist der Bundesliga gelungen. Größere Zwischenfälle bleiben aus, auch wenn die Geisterspiele gewöhnungsbedürftig sind. Schon gibt es Signale aus der Politik für Lockerungen für den Profifußball nach der Somme... » mehr

Jens Spahn

05.05.2020

Vor Tag X: Bundesliga hofft auf grünes Licht für Neustart

Die Fußball-Bundesliga blickt am Mittwoch gespannt nach Berlin. Dort wird über die von der Profi-Branche erhoffte Wiederaufnahme des Spielbetriebes entschieden. Die Vorzeichen deuten auf ein Ja der Politik hin, doch ein ... » mehr

DFL

13.05.2020

Heikles Experiment: Bundesliga-Notbetrieb startet mit Streit

Die Bundesliga stellt die letzten Weichen für ihren Notbetrieb - und geht damit ins Risiko. Der erhofften Rettung von Millionen-Summen stehen Kritik am Wiederanpfiff und viele Zweifel entgegen. Die Pläne für den Fall ein... » mehr

Fußball-Bundesliga

06.05.2020

Bundesliga atmet auf: Politik-Gipfel erlaubt Neustart

Der Fußball darf ab Mitte Mai den Spielbetrieb in der 1. und 2. Bundesliga wieder aufnehmen. Nach den Ministerpräsidenten hat auch Kanzlerin Merkel die Freigabe für die Fortsetzung der im März ausgesetzten Saison erteilt... » mehr

Bundesliga

15.05.2020

Laborversuch: Bundesliga-Auftakt unter scharfer Beobachtung

Kalou in der Kabine, Herrlich im Supermarkt: Die vergangenen Tage dokumentierten deutlich, welche neuen Herausforderungen Spieler und Trainer in der Bundesliga erwarten. Die Verantwortung ist groß, für die Proficlubs gil... » mehr

DFL

04.05.2020

DFL: Zehn Corona-Fälle vor Entscheidung über Geisterspiele

Nach dem Wirbel um die positiven Tests beim 1. FC Köln sind weitere Bundesliga-Clubs betroffen. Die Quarantäne-Regeln bleiben ein neuralgischer Punkt vor der Entscheidung der Politik. Ein Fußballer konterkariert alle Hyg... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 05. 2020
16:16 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.