Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Sport

Spieler der Stunde: Wolfsburgs Brekalo will wieder treffen

Der VfL Wolfsburg ist gut in die neue Saison gestartet, die TSG Hoffenheim nur durchwachsen. Vor dem ersten Montagabendspiel der Bundesliga-Saison sind vor allem die Sturmreihen der beiden Clubs sehr unterschiedlich drauf.



Josip Brekalo
Wolfsburgs Josip Brekalo zeigte sich zuletzt in bestechender Form.   Foto: Peter Steffen

VfL Wolfsburg gegen 1899 Hoffenheim: Das ist heute Abend (20.30 Uhr/DAZN) nicht nur das erste Montagsspiel dieser Fußball-Bundesliga-Saison, sondern auch das Aufeinandertreffen zweier interessanter Sturmreihen.

Schaut man saisonübergreifend auf die Torjägerliste des Kalenderjahres 2019, dann liegt dort mit großem Vorsprung Robert Lewandowski vom FC Bayern München vorn. Aber gleich dahinter kamen vor diesem fünften Spieltag schon je ein Wolfsburger und ein Hoffenheimer: der Niederländer Wout Weghorst und der Algerier Ishak Belfodil. Beide werden im Angriff von einem kroatischen Nationalspieler unterstützt. Beim VfL ist das Josip Brekalo, bei der TSG Andrej Kramaric.

Doch wer nach Gründen sucht, warum die Niedersachsen unter ihrem neuen Trainer Oliver Glasner noch ungeschlagen sind und die Hoffenheimer so durchwachsen in die Saison starteten, der findet die auch genau in diesem Bereich. Bei der TSG ist Belfodil seit Wochen außer Form und Kramaric verletzt. Beim VfL dagegen haben Weghorst und Brekalo zusammen schon acht Tore erzielt, wenn man alle sechs Saisonspiele in drei verschiedenen Wettbewerben addiert.

«Ich sehe bei Josip ein Riesenpotenzial», sagte Glasner über den 21 Jahre alten Brekalo, der die Wolfsburger vor dieser Saison beinahe verlassen hätte und jetzt so etwas wie ihr Spieler der Stunde ist.

Der Kroate war unzufrieden, weil Glasners Vorgänger Bruno Labbadia am Ende kaum noch auf ihn setzte. Er musste zunächst auch auf die Bank, als der Österreicher den Erfolgscoach der vorangegangenen anderthalb Jahre in diesem Sommer beerbte. Doch seit dem dritten Spieltag der Fußball-Bundesliga gehört er zur Wolfsburger Stammformation - und seitdem liefert Brekalo verlässlich. Ein Tor zum 1:1 gegen Paderborn, eine Vorarbeit zum 1:1 in Düsseldorf, beides nacheinander zuletzt beim 3:1 in der Europa League gegen Olexandrija: «Ich sehe eine super Entwicklung», sagte Glasner über ihn.

Der neue VfL-Trainer ist auch der Hauptgrund dafür, dass Brekalo trotz angeblicher Kontakte zu Benfica Lissabon und zum AC Mailand vor dieser Saison in Wolfsburg blieb. «Ich habe ihm gesagt, wie ich seine Rolle bei uns sehe», erklärte Glasner dem «Kicker». Nach einer Woche kam dann die Antwort: «Er hat gesagt, er hat Bock darauf, er will hierbleiben. Das hat mich natürlich gefreut. Und jetzt zeigt er das.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 09. 2019
07:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
AC Mailand Andrej Kramaric Bruno Labbadia FC Bayern München Fußball-Bundesliga Fußballspieler Hoffenheim Ishak Belfodil Robert Lewandowski TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bayer Leverkusen

17.05.2019

Spannender Endspurt um die Europacup-Plätze

Wer holt sich das begehrte Champions-League-Ticket? Und wer muss im nächsten Europa-Jahr zuschauen? Der letzte Bundesliga-Spieltag muss einige Fragen beantworten. Für ein Team ist zwischen Platz vier und acht sogar noch ... » mehr

Marco Reus

29.09.2019

Laktat in den Augen, ein Augsburger «Depp» und Reus in Sorge

Kein Heimsieg bisher, dafür ein gestürzter Tabellenführer und ein wenig glanzvoller neuer Spitzenreiter. Die Samstagsspiele der Fußball-Bundesliga boten so einiges. » mehr

Niederlage

21.10.2019

Schalke guckt nach vorne: Mit dem Kopf schnell beim Derby

Schalke kann die Patzer der Bundesliga-Konkurrenz nicht nutzen und vergibt die Chance, als Spitzenreiter ins Derby gegen den BVB zu gehen. Die erste Auswärtsniederlage dieser Saison ist schnell abgehakt. » mehr

Kopfballduell

26.10.2019

Revierderby torlos, Bayern an der Spitze, Leipzig enttäuscht

Schalke und Dortmund trennen sich im Revierderby torlos. Die Bayern gewinnen gegen Union und sichern sich vorerst die Tabellenführung vor dem SC Freiburg, der überrascht. Paderborn feiert den ersten Saisonsieg, Hoffenhei... » mehr

Torjäger

08.04.2019

Hoffenheims Belfodil «unglaublich glücklich» - FCA in Sorge

Ishak Belfodil schießt mit einem Hattrick den FC Augsburg fast im Alleingang ab. 1899 Hoffenheim darf daher weiter auf den Einzug in den Europapokal hoffen. Die Augsburger stehen vor Zitterwochen in der Fußball-Bundeslig... » mehr

Oliver Glasner

24.09.2019

Ungeschlagen und unzufrieden: Glasner kritisiert VfL-Team

Sieben Pflichtspiele ohne Niederlage: Eigentlich könnte der neue Trainer Oliver Glasner mit seinem Einstand beim VfL Wolfsburg zufrieden sein. Doch nach dem 1:1 gegen Hoffenheim war er es nicht. Die Entwicklung seiner Ma... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Rosengarten

Unfall im Coburger Rosengarten | 12.11.2019 Coburg
» 7 Bilder ansehen

Schwäne werden in die Freiheit entlassen

Schwäne werden in Freiheit entlassen | 11.11.2019 Ebersdorf
» 10 Bilder ansehen

30 Jahre Mauerfall

30 Jahre Mauerfall | 10.11.2019
» 13 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 09. 2019
07:37 Uhr



^