Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Sport

Trotz Negativserie am Main: BVB will Höhenflug fortsetzen

Im eigenen Stadion läuft es für Dortmund glänzend. Aber auswärts tut sich der Meisterschaftskandidat schwer. Und Sonntag wartet die Aufgabe bei Angstgegner Frankfurt.



Borussia Dortmund
Mats Hummels will mit dem BVB auch in Frankfurt jubeln.   Foto: Bernd Thissen

Nach den Gala-Auftritten gegen Bayer Leverkusen und den FC Barcelona will Borussia Dortmund seine Festspiel-Tage fortsetzen.

Nächster Gegner am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) ist allerdings Eintracht Frankfurt, bei dem der letzte BVB-Erfolg in der Bundesliga zuletzt vor sechs Jahren gelang. Drei Niederlagen und zwei Remis - mehr gab es seitdem in der Commerzbank-Arena nicht zu holen. Darum warnte BVB-Sportdirektor Michael Zorc: «Frankfurt ist ein richtiger Härtetest für uns.»

Zumal die Borussia bislang nur im eigenen Stadion glänzt. Auf den Plätzen der Gegner es noch nicht rund, drei Punkte nach den Gastspielen bei den Aufsteigern 1. FC Köln (3:1) und Union Berlin (1:3) sind für einen Meisterschaftskandidaten zu wenig. «Wir müssen Lösungen finden, um auswärts konstant unser Potenzial abzurufen. Ich sehe es als den nächsten Entwicklungsschritt an», sagte Zorc. Selbstvertrauen könne die Nullnummer in der Champions League gegen Messi & Co. geben. «Wir müssen die positiven Dinge mitnehmen. Sechs, sieben Chancen gegen Barça sind gut», sagte BVB-Trainer Lucien Favre.

Für Frankfurt ging dagegen unter der Woche der Europapokal-Auftakt gründlich schief - 0:3 gegen Arsenal London. Aber Eintracht-Coach Adi Hütte betonte: «Eines muss ich klarstellen: Dass wir trotz allem ein sehr ordentliches Spiel gemacht haben. Ich bin trotz allem noch beruhigt. Ich habe das Vertrauen und die Vernunft zu sagen, wir haben viele neue Spieler und man darf eins nicht vergessen: Wir haben Spieler zu ersetzen, die letztes Jahr viele Tore gemacht haben.»

Damit erinnerte Hütter an das Sturmtrio Luka Jovic, Sébastien Haller und Ante Rebic, das den Verein verlassen hat. Ihre Nachfolger Bas Dost, André Silva und Goncalo Paciencia haben nicht nur mit dem Maßstab von 57 Pflichtspiel-Toren zu kämpfen, sondern am Sonntag auch mit einem ganz starken Mats Hummels.

Der vom FC Bayern München zurückgekehrte Innenverteidiger ist schnell wieder zum Fixpunkt in der Dortmunder Hintermannschaft geworden. «Mats ist der beste deutsche Innenverteidiger. Das habe ich vor seiner Verpflichtung gesagt, das sage ich jetzt und ich bin mir sicher, dass ich das auch noch 2020 sagen werde», lobte BVB-Sportdirektor Zorc und fordert ebenso wie Trainer Favre eine Rückkehr Hummels in die Nationalelf.

Personell fehlt dem BVB im dritten Liga-Auswärtsspiel der Saison weiterhin Außenverteidiger Nico Schulz (Fußverletzung) und der erkrankte Ersatzkeeper Marwin Hitz. Bei der Eintracht kommt ein Einsatz von Sebastian Rode (Knieprellung) gegen seinen Ex-Club noch zu früh.

Veröffentlicht am:
22. 09. 2019
08:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
1.FC Köln Bayer Leverkusen Borussia Dortmund Commerzbank Arena Eintracht Frankfurt FC Barcelona FC Bayern München Lucien Favre Marwin Hitz Mats Hummels Michael Zorc Nico Schulz Sebastian Rode Union Berlin
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Enttäuschte Borussen

23.09.2019

Wutausbruch von Reus: Dortmunder Selbstzweifel im Titelkampf

Das Remis in Frankfurt fühlt sich für Borussia Dortmund wie eine Niederlage an. Entsprechend fallen die Reaktionen aus - vor allem Kapitän Marco Reus schimpft und flucht nach dem späten Ausgleich. » mehr

Bundestrainer Joachim Löw

08.11.2019

Löw setzt für EM-Ticket auf sein Umbruch-Personal

Joachim Löw hadert. Vor dem Endspurt um das EM-Ticket weist der Bundestrainer erneut auf fehlende Kontinuität beim Neuaufbau des Nationalteams hin. Gegen Weißrussland und Nordirland kehren immerhin mehrere Spieler zurück... » mehr

Mats Hummels

20.09.2019

BVB dank Hummels im Aufwind

Mit einem Sieg in Frankfurt will der BVB seinen Aufwärtstrend der vergangenen Wochen fortsetzen. Dazu soll auch der zuletzt starke Mats Hummels beitragen. Sowohl Trainer Lucien Favre als auch Sportdirektor machten sich f... » mehr

Revierderby

25.10.2019

Darüber spricht die Liga: Derby, Spitzenreiter, Kellerkinder

Die Bundesliga kommt aus einer Europapokal-Woche und bietet am Wochenende das ewige Duell zwischen den Revier-Rivalen. Der FC Bayern arbeitet unterdessen gegen eine Herbst-Krise an - und etliche Teams hoffen auf die Tabe... » mehr

Mats Hummels

21.10.2019

Ausblick: Europapokal, Hummels und das Ruhrpott-Duell

Die Europapokal-Wettbewerbe gehen unter der Woche weiter, ebenso die Diskussionen um Ex-Nationalspieler Mats Hummels nach der Verletzung von Niklas Süle. In Fernost tagt die FIFA, und die Bundesliga blickt am Wochenende ... » mehr

Bundestrainer

07.10.2019

Löw ruft Personalnotstand aus: Rudy und Neuling Koch dabei

Zehn Spieler fallen definitiv aus. Dazu ist der Einsatz von Werner und Gündogan fraglich. Für Bundestrainer Joachim Löw eine neue Herausforderung. Als Nothelfer rücken Rudy und Neuling Koch auf. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Festakt 30 Jahre Mauerfall in Ludwigsstadt

Festakt 30 Jahre Mauerfall | 13.11.2019 Probstzella
» 25 Bilder ansehen

Neugestaltung Bahnhof Coburg

Neugestaltung Bahnhof Coburg | 13.11.2019 Coburg
» 6 Bilder ansehen

Queen of Sand in der NP

Queen of Sand in der NP | 13.11.2019 Coburg
» 11 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
22. 09. 2019
08:10 Uhr



^