Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Sport

Vor 80 Jahren zuletzt in Estland - Gnabrys Topquote

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet am Sonntag (20.45 Uhr/RTL) in Tallinn gegen Estland ihr insgesamt 959. Länderspiel.



Serge Gnabry
Hat bei der Nationalmannschaft oft Grund zum Jubel: Serge Gnabry.   Foto: Christian Charisius/dpa

Hier Wissenswertes rund um das Spiel:

STATISTIK: In der positiven Bilanz stehen 556 Siege, 195 Remis und 207 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 2148:1126.

EM-QUALIFIKATION: In der kleinen, 15.000 Zuschauer fassenden A. Le Coq Arena strebt die DFB-Auswahl in Gruppe C den fünften Sieg in der sechsten Partie an. Mit jeweils zwölf Zählern gehen Deutschland, die Niederlande und Nordirland gleichauf in den Ausscheidungsendspurt um zwei direkte EM-Tickets. Die Holländer bezwangen die Nordiren am Donnerstag durch späte Tore mit 3:1. Der Tabellenletzte Estland holte beim 0:0 in Weißrussland den ersten Punkt.

BUNDESTRAINER: Für Joachim Löw ist es die 179. Partie in seiner mehr als 13-jährigen Amtszeit als Bundestrainer. 114 Siegen stehen 30 Niederlagen gegenüber. Das 2:2 am Mittwoch im Test gegen Argentinien war das 34. Unentschieden unter Löws Leitung.

ESTLAND: 80 Jahre liegt der letzte deutsche Auftritt in Estland zurück. Am 29. Juni 1939 gab es in Tallinn ein 2:0 unter dem späteren Weltmeistertrainer Sepp Herberger. In den insgesamt vier Vergleichen erzielten die jeweils geschlagenen Esten ein einziges Tor. Beim 8:0 der deutschen Mannschaft im Juni in Mainz waren Marco Reus (2), Serge Gnabry (2), Leroy Sané, Timo Werner, Leon Goretzka und Ilkay Gündogan die Torschützen. Nach der Niederlage gab es bei den Esten einen Trainerwechsel: Martin Reim trat zurück. Es übernahm Karel Voolaid. Unter ihm ist ein Aufwärtstrend bei den Esten zu erkennen.

WELTMEISTER: Beim 2:2 gegen Argentinien spielte die deutsche Elf erstmals seit dem gewonnenen WM-Finale von Rio am 13. Juli 2014 ohne einen Weltmeister von Brasilien. In Tallinn ändert sich das wieder, weil Kapitän Manuel Neuer ins Tor zurückkehrt. Gegen Argentinien war Marc-André ter Stegen zum Einsatz gekommen. Diese Spielaufteilung hatte Joachim Löw im Vorfeld der beiden Länderspiele festgelegt.

DFB-AUFGEBOT: Neuer steht in Tallinn vor seinem 91. Länderspiel. Damit ist der 33-Jährige mit Abstand der erfahrenste Akteur im deutschen Aufgebot, gefolgt von seinem Bayern-Kollegen Joshua Kimmich mit 45 Einsätzen sowie dem Dortmunder Marco Reus (43).

DEBÜTANTEN: Gleich vier Spieler debütierten gegen Argentinien. Die Freiburger Robin Koch und Luca Waldschmidt sowie Nadiem Amiri (Bayer Leverkusen) und Suat Serdar (Schalke 04) wurden als Neulinge 102 bis 105 in Löws Amtszeit zu Nationalspielern.

TORSCHÜTZEN: Nach seinem Tor beim 2:2 gegen Argentinien ist Serge Gnabry mit zehn Treffern in elf Länderspielen der dritte Akteur im deutschen Kader, der eine zweistellige Torzahl vorweisen kann. Marco Reus kommt auf 13 Tore. Der Leipziger Angreifer Timo Werner hat wie Gnabry zehnmal getroffen. Die Quote ist bei 27 Länderspieleinsätzen aber klar schwächer als die des Angreifers vom FC Bayern München.

SCHIEDSRICHTER: Der Bulgare Georgi Kabakow ist von der UEFA mit der Leitung der Partie betraut worden. Der 33 Jahre alte Schiedsrichter ist erstmals bei einem Länderspiel der DFB-Auswahl im Einsatz.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 10. 2019
10:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayer Leverkusen Bundestrainer FC Bayern München Fußballnationalmannschaften Ilkay Gündogan Joachim Löw Joshua Kimmich Leon Goretzka Manuel Neuer Marco Reus Nadiem Amiri Schalke 04 Sepp Herberger Serge Gnabry Suat Serdar Timo Werner UEFA
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bundestrainer Joachim Löw

08.11.2019

Löw setzt für EM-Ticket auf sein Umbruch-Personal

Joachim Löw hadert. Vor dem Endspurt um das EM-Ticket weist der Bundestrainer erneut auf fehlende Kontinuität beim Neuaufbau des Nationalteams hin. Gegen Weißrussland und Nordirland kehren immerhin mehrere Spieler zurück... » mehr

Löw und Hummels

08.11.2019

Löw öffnet Hintertür für Hummels: «Über Tellerrand schauen»

Vor dem Endspurt um das EM-Ticket weist der Bundestrainer auf fehlende Kontinuität im Nationalteam hin. Gegen Weißrussland und Nordirland kehren immerhin mehrere Spieler zurück. Der Name Hummels spielt für Löw noch keine... » mehr

Bundestrainer

07.10.2019

Löw ruft Personalnotstand aus: Rudy und Neuling Koch dabei

Zehn Spieler fallen definitiv aus. Dazu ist der Einsatz von Werner und Gündogan fraglich. Für Bundestrainer Joachim Löw eine neue Herausforderung. Als Nothelfer rücken Rudy und Neuling Koch auf. » mehr

Neuling

29.08.2019

Löw nominiert Neuling Waldschmidt für Start der EM-Saison

Joachim Löw «brennt» auf den Saisonstart mit der Nationalmannschaft. Für die richtungsweisenden Partien gegen die Niederlande und Nordirland holt der Bundestrainer einen Neuling aus Freiburg. Die Lücke durch den Ausfall ... » mehr

DFB-Elf

10.10.2019

Löw gerät unter Zeitdruck - Gnabry trifft immer

Beim Bundestrainer kommt gegen Argentinien ein Confed-Cup-Gefühl zurück. Die junge Not-Elf um Nobody Koch, Talent Havertz und einen Erfolgsgaranten macht erst Spaß - und knickt dann ein. Juniorchef Kimmich erkennt ein Mu... » mehr

Neulinge

08.10.2019

«Beste daraus machen»: Löw mit Rumpfkader gegen Argentinien

Im Schnelldurchlauf muss Joachim Löw seinen Rumpfkader auf Argentinien vorbereiten. «Wie das dann funktioniert, muss man sehen», sagt der Bundestrainer angesichts der Verletzungsmisere im DFB-Team. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 10. 2019
10:46 Uhr



^