Lade Login-Box.

UNFALLSCHWERPUNKTE

29.08.2019

Aus der Region

19-Jährige kracht auf regennasser Strecke in Laster

Eine 19-jährige Fahranfängerin ist auf regennasser Fahrbahn am Donnerstag bei Bedheim im Landkreis Hildburghausen verunglückt und schwer verletzt worden. » mehr

49 000 Quadratmeter groß ist das neue Gewerbegebiet Untersiemau Nord, das verkehrstechnisch via Kreisel angebunden wird. Dort errichtet Netto derzeit eine neue Filiale. Für nahezu alle Flächen gibt es laut Bürgermeister Rolf Rosenbauer ernsthafte Interessenten.

08.07.2019

Coburg

Netto-Kreuzung hat bald ausgedient

In zwei Wochen startet in Untersiemau der Bau eines Kreisels. Damit wird die gefährliche Einmündung entschärft und das neue Gewerbegebiet direkt angebunden. » mehr

Im Herbst kommt es besonders häufig zu Wildunfällen. Der ADAC rät, zwischen 17 Uhr abends und 8 Uhr früh besonders wachsam zu sein, weil das Wild in dieser Zeit am aktivsten ist.	Symbolbild: Patrick Pleul (dpa Archiv)

26.09.2019

Coburg

Ein trauriger Dauerbrenner

Die Statistik für 2018 zeigt: Vor allem zwischen Horb und dem Heubischer Kreisel kommt es immer wieder zu Wildunfällen. » mehr

Soll hier, an der Stadtautobahn, bald Tempo 50 gelten? Das wollen die Stadträte im Sommer entscheiden. Foto: Frank Wunderatsch

08.04.2019

Coburg

Gezerre um Tempolimit

Die Stadträte vertagen die Entscheidung über die Höchstgeschwindigkeit. Jetzt sollen Daten erhoben werden. » mehr

Radfahrer

02.04.2019

Mobiles Leben

Die größten Gefahren für Radler

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen wird es auf den Straßen wieder deutlich enger und gefährlicher. Neben Pkw und Lkw gibt es für Radfahrer auch andere potenzielle Unfallquellen. » mehr

Künftig soll ein Benediktiner den Kreisverkehr in Mönchröden zieren. Foto: Seiler/Montage: Döbereiner

27.02.2019

Region

Mönch soll Gäste grüßen

Seine Geschichte zeigt der Stadtteil Mönchröden künftig mit einer Statue. Deren Platz steht fest, doch für Mobilfunkmasten sucht der Bausenat noch nach dem richtigen Ort. » mehr

Nicht alle Grundstückseinfriedungen im Baugebiet Mahnberg entsprechen dem derzeit gültigen Bau- und Grünflächenplan. Jetzt will die Stadt Rödental klären lassen, wie sie sich hier verhalten soll: Soll der Plan weiterhin gelten, oder soll man ihn als gegenstandslos betrachten?	Foto: Rebhan

28.11.2018

Region

Nun ist das Landratsamt gefragt

Der Bebauungs- und Grünflächenplan für das Baugebiet Mahnberg in Rödental sorgt für Unruhe, weil sich viele nicht daran halten. Nun strebt die Stadt eine Klärung an. » mehr

06.11.2018

Region

Messtafel soll Fahrer bremsen

Anwohner in Weidhausen finden, dass viele Autolenker zu schnell durch den Ort fahren. Jetzt reagiert die Gemeinde. » mehr

^