Lade Login-Box.

VOGELSCHUTZ

Katze unterwegs

04.12.2019

Brennpunkte

Juristen fordern Ausgehverbot für Katzen

Juristen fordern ein Streunverbot für Katzen - zum Schutz von Vögeln. Die Räuber bedrohten die Artenvielfalt, heißt es. Deutsche Experten bestreiten das nicht, bewerten den Vorstoß aber dennoch skepti... » mehr

Graugänse vor Alpen

04.12.2019

Bayern

Landesbund intensiviert Kampf gegen Wilderei

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) in Bayern will es Naturliebhabern erleichtern, Fälle von Wilderei zu melden. Dazu wurde unter dem Titel «Tatort Natur» eine eigene Internetseite eingerichtet, über... » mehr

Katze unterwegs

04.12.2019

Tiere

Juristen fordern Ausgehverbot für Katzen

Juristen fordern ein Streunverbot für Katzen - zum Schutz von Vögeln. Die Räuber bedrohten die Artenvielfalt, heißt es. Deutsche Experten bestreiten das nicht, bewerten den Vorstoß aber dennoch skepti... » mehr

Das vielfältig verwertbare Obst stand im Fokus eines Apfeltages an der Mittelschule Ebern. Fotos (2): Arnold

26.11.2019

Hassberge

Einsatz für eine lebenswerte (Um)Welt

Umweltschule Europa: so dürfen sich künftig, erstmals beziehungsweise erneut, die Mittelschulen aus Ebern und Hofheim sowie die Wallburg-Realschule Eltmann nennen. » mehr

07.11.2019

Kronach

Pokale für die besten Züchter

Es war ein wildes Flattern und Trällern: Mehr als 500 Ziervögel waren in Mitwitz zu bestaunen. Nicht nur die Veranstalter waren zufrieden. » mehr

Wildtierkamera

23.10.2019

Brennpunkte

13 Jahre nach Bruno: Wieder Bär in Bayern gesichtet

Er mochte Honig und Schafe: Der junge Braunbär Bruno hielt mit seinen Eskapaden vor gut 13 Jahren die Behörden in Bayern auf Trab - und endete ausgestopft im Museum. Jetzt hat wieder ein Artgenosse di... » mehr

Ein Mann mit Laubbläser auf einem Gehweg

17.10.2019

Garten

Nabu rät von Laubsaugern und Laubbläsern ab

Im Herbst sieht man immer wieder Menschen, die mit Laubbläsern und Laubsaugern gegen die bunten Blätter am Boden vorgehen. Der Nabu rät aber von solchen Geräten ab - aus mehreren Gründen. » mehr

Bartgeier

11.10.2019

Reisetourismus

Beim Wandern in den Alpen auf Bartgeier achten

Wer in den kommenden Tagen einen Wandertrip im Allgäu plant, der sollte hin und wieder den Kopf heben und nach dem Bartgeier Ausschau halten. Um eine ungefähre Bestandsaufnahme zu erstellen, bittet de... » mehr

Turteltaube

11.10.2019

Wissenschaft

Naturschützer wählen Turteltaube zum «Vogel des Jahres 2020»

Die Turteltaube ist hierzulande ein Symbol für die Liebe. Inzwischen sinkt die Zahl der Vögel. Gründe für den Rückgang seien die Landwirtschaft und die Jagd im Mittelmeerraum. » mehr

Mit dem Spektiv lohnte sich ein Blick über die Glender Wiesen. Volker Weigand (OAG, rechts) stand für Fragen rund um die entdeckten gefiederten Freunde gerne zur Verfügung.	Foto: Rebhan

07.10.2019

Coburg

Birdwatching mit Erfolgsgarantie

Die Glender Wiesen und der Goldbergsee sind ein wahres Vogelparadies. Davon konnten sich nun erneut zahlreiche Hobby-Ornithologen überzeugen. » mehr

Steine von «#Allersteine»

06.09.2019

Lifestyle & Mode

Bemalte Steine werden zum Facebook-Hit

Steine bemalen wird für mehr und mehr Menschen zum Hobby. Auf Facebook haben sich Zehntausende zu Gruppen zusammengeschlossen. Ihre Bilder zeigen alle das Gleiche: bunte Steine. » mehr

Wespe

30.08.2019

dpa

Bei hysterischen Wespen nicht pusten und nicht hauen

Lange werden die Wespen nicht mehr herumschwirren, denn zu dieser Zeit des Jahres verenden die meisten von ihnen. Doch vorher sind die schwarz-gelben Insekten noch einmal besonders aktiv. Für Menschen... » mehr

02.10.2019

Garten

Aus den Früchten der Rose lässt sich einiges zaubern

Warum nur eine Rose haben, die wunderschöne Blüten hervorbringt? Manche Gewächse dieser Familie bieten noch mehr: Hagebutten für die Herstellung von Marmelade Tee oder Sirup. » mehr

Wespen lieben süßes Gebäck - vor allem ab Ende August, wenn die Brutpflege beendet ist.

25.08.2019

Oberfranken

Schwierige Zeiten für die Wespen

Die Insekten mögen es warm und trocken. Das eher unbeständige Wetter könnte ein Grund sein, warum es dieses Jahr weniger Tiere gibt. » mehr

Vogelbeerbaum

22.08.2019

Garten

Ohne viel Arbeit zum vogelfreundlichen Garten

Was hören Sie im Garten? Piepst es noch? Vielerorts gibt es immer weniger Vögel, denn sie finden zu wenig Nahrung und Unterschlupf. Doch das Aufstellen von Vogelhäuschen ist nicht unbedingt die Lösung... » mehr

15.08.2019

Region

Neue Grillenart im Coburger Land: Das Weinhähnchen

Diese Heuschrecke hört man sogar 50 Meter entfernt noch: Coburg hat eine neue Art, das sehr laute Weinhähnchen. » mehr

14.08.2019

Region

Manche mögen's feucht

Im Steinachtal werden vier Kleingewässer wieder aktiviert. Sie sollen Sumpfschrecke, Bekassine & Co anziehen. Denn deren Lebensraum ist ziemlich nass. » mehr

08.08.2019

Region

Wohnblock für Familie Fledermaus

In einem Felsenkeller in Mitwitz entstehen derzeit Winterquartiere für die kleinen Flatterer. Sie sollen fertig sein, bevor die Schockstarre bei den Tieren beginnt. » mehr

Kakapo

05.08.2019

Deutschland & Welt

Neuseelands Vogelwelt bräuchte Millionen Jahre zur Erholung

Grüne Papageien wie Kakapos zählen zu den gefährdeten Vogelarten Neuseelands. Viele weitere sind seit Ankunft des Menschen vor rund 700 Jahren ausgestorben. Forscher haben berechnet, wie lange die Nat... » mehr

Eine Tränke für Insekten

31.07.2019

dpa

Barhocker für Insekten: Steine in Vogeltränke legen

Insekten sind auf Wasser angewiesen. Vogeltränken werden gerne von ihnen angeflogen, doch bergen diese die Gefahr hineinzufallen. Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern rät daher dazu mit Naturmater... » mehr

Raupe

25.07.2019

Garten

Wer Schmetterlinge will, muss ihre Raupen ernähren

Jeder mag Schmetterlinge - auch die Vögel und Fledermäuse, die sich von ihnen ernähren. Das spricht schließlich für ein gesundes Ökosystem. Der Hobbygärtner kann das fördern, indem er Pflanzen setzt, ... » mehr

Lukas, Helena, Enya und Cedric (von links) sind eifrig dabei, eine Nisthilfe für Insekten zu bauen. Foto: Tischer

24.07.2019

Region

Auch ohne Freitagsdemo voll engagiert

Das Arnold-Gymnasium veranstaltete einen "Tuesday for Nature". Dabei leisteten die Schüler in 20 Projekten einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz in der Region. » mehr

Viele Gratulanten hatten eine Spende für die Greifvogel-Auffangstation im Gepäck. So auch Elisabeth Leix vom Deutschen Falkenorden. Foto: Katrin Lyda

24.07.2019

Region

Ein halbes Jahrhundert Hilfe für Greifvögel

Fünf Jahrzehnte schon gibt es die Greifvogel- Auffangstation beim Schloss Neuhof. Gratulanten und Gäste danken dem Leiter Ulrich Leicht. » mehr

Seite an Seite

18.07.2019

dpa

Diese Vorteile bringt Mischkultur im Gemüsebeet

Kartoffeln, Möhren, Lauch - was wächst am besten nebeneinander? Wer die richtigen Gemüsesorten zusammenbringt, hält Schädlinge und Krankheiten fern. » mehr

15.07.2019

Region

Sie packen dort an, wo andere nur reden

Der Arbeitskreis Politik am Kronacher FWG hat einen "Klimatag" organisiert. Dabei stehen Politiker aus der Region Rede und Antwort. Und müssen sich manche Kritik anhören. » mehr

Der junge Turmfalke breitet seine Schwingen aus und entschwindet in die Freiheit. Fotos: Katrin Lyda

14.07.2019

Region

Das Ziel ist die Freiheit

Die Auffangstation für Greifvögel in Neu- Neershof besteht seit 50 Jahren. Ebenso lange kümmert sich Ulrich Leicht um die gefiederten Schützlinge. » mehr

Pflichtbewusst: Bisher machen die Vierbeiner einen guten Job, freuen sich (von links) Volker Hager, Siegfried Weid (Höhere Naturschutbehörde), Tobias Mehlich und Frank Reißenweber (Untere Naturschutzbehörde).

10.07.2019

Region

Landschaftspfleger mit Biss

In der kleinen Roten Tongrube sollen Ziegen und Kamerunschafe die Verbuschung dezimieren. Das zehn Hektar große Areal bei Muggenbach bietet reichlich Nahrung. » mehr

05.07.2019

Region

Der Anwalt der Greifvögel

Der Landkreis Kronach hat einen neuen Greifvogel-Beauftragten. Stefan Friedrich ist ein leidenschaftlicher Naturschützer und Hobby-Fotograf. » mehr

Ein Schild weist die Waldbrandgefahrenstufe 5 aus

27.06.2019

Oberfranken

Waldbrandgefahr: Höchste Warnstufe in Oberfranken

In den oberfränkischen Wäldern, vor allem in Hof und Kronach, steigt die Waldbrandgefahr durch Hitze und Trockenheit. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes gilt am Wochenende die höchste Warnstufe... » mehr

24.06.2019

Oberfranken

Luftbeobachter im Einsatz wegen Waldbrandgefahr

Mit der Hitze steigt die Waldbrandgefahr: Am Mittwoch und Donnerstag könnte dem Waldbrand-Gefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zufolge in Nordbayern die fünfte und somit höchste Warnstufe ... » mehr

Stromtod Ende Mai im Itzgrund: Viele Großvogelarten wie Störche können an Mittelspannungsfreileitungen durch Stromschlag umkommen. Zum besseren Schutz verbaut Bayernwerk heute an drei Masten der 20-kV-Leitung zwischen Lahm und Hemmendorf Langstabisolatoren.	Foto: Patrick Pleul/dpa/dpapa

11.06.2019

Region

Storch stirbt durch Stromschlag: Bayernwerk rüstet Stromleitung nach

Nach dem Tod eines Storches bei Hemmendorf macht der Netzbetreiber die Unfallstelle sicherer. Zudem gibt es im Itzgrund weitere Kontrollen der Bestandsleitungen. » mehr

Hornissen

11.06.2019

Bauen & Wohnen

Vorurteile rund um Wespen und Bienen im Check

Wespen, Hornissen und Bienen haben ein Problem: Sie machen uns Menschen Angst, ohne dass man Angst vor ihnen haben müsste. Denn keines der Tiere greift einfach an und sticht. Also, wie kann das Zusamm... » mehr

Vogelfreundin Barbara Florschütz und ihr Ehemann Manfred von der Coburger Schützengesellschaft probieren die Neuerung aus. Die Hobby-Ornithologen Dieter Ott, Helmut Sack und Volker Weigand (von links) freuen sich über die moderne Informationsmöglichkeit.

07.06.2019

Region

Per Handy in die Coburger Vogelwelt

Ein QR-Code an der Beobachtungsplattform führt direkt auf www.ornitho.de. Dort erfährt man alles über die Vogelpopulation am Goldbergsee. » mehr

Drohne

04.06.2019

Deutschland & Welt

Der Gesang der Wiesenbrüter verstummt

Kiebitz, Uferschnepfe und Großer Brachvogel legen ihre Nester auf Feuchtwiesen an - doch davon gibt es immer weniger. Helfer versuchen, Brutplätze aufzustöbern und gezielt zu schützen. » mehr

Die Mitglieder der Feuerwehr Meeder demonstrierten gern, wie eine Rettungsschere funktioniert.

26.05.2019

Region

Großer Zirkus auf dem Meederer Marktplatz

Die Gemeinde feiert mit allem, was sie zu bieten hat. Vereine und Firmen stellen sich vor und der ein oder andere Gast bringt hinterher ein paar Gramm mehr auf die Waage. » mehr

Hochwasser Donau

22.05.2019

Deutschland & Welt

Hochwasserlage entspannt sich

Heftige Schauer und Überschwemmungen haben zuletzt viele Menschen in Deutschland geplagt. Jetzt fallen die Pegelstände. Die Chancen auf blauen Himmel steigen. Doch die Tierwelt hat Schaden genommen. » mehr

Die Bekassine ist eine der seltenen Vogelarten, die in der Rodachaue auf einem der Grundstücke lebt, die Unternehmer Klaus Habermaaß dem Landesbund für Vogelschutz geschenkt hat.	Foto: Harro Müller / dpa

16.05.2019

Region

Kleine Paradiese in der Rodacher Flur

Ein Unternehmer schenkt dem Landesbund für Vogelschutz naturbelassene Flächen. Vorsitzender Frank Reißenweber spricht von Wiesen, wie man sie heute kaum noch findet. » mehr

Ein Zaun sorgt inzwischen dafür, dass sich die Schwäne nicht wieder auf die Autobahn verirren.

15.05.2019

Region

Ein Zaun und künstliche Eier

An der Autobahn bei Ebersdorf brütet wieder ein Schwanenpaar. Glaubt es zumindest. Doch es wird keinen Nachwuchs geben. Außerdem ist das Becken eingezäunt. » mehr

Im Coburger Land brüten bereits neun Storchenpaare.

14.05.2019

Region

Das Storchen Land

Jetzt sitzen auch in Lahm Störche im Nest. Damit brüten schon neun Paare im Coburger Land. Aber es gibt auch Rückschläge. » mehr

09.05.2019

Region

Die neuen Schlossherren

Auf dem Dach des Wasserschlosses in Mitwitz nistet ein Storchenpaar – das erste Mal seit 20 Jahren. Das liegt am neuen Zugverhalten der Tiere. » mehr

Auch ein Ortolan wurde im Coburger Land gesichtet.	Foto: Fünfstück/LBV

08.05.2019

Region

101 Vogelarten in 24 Stunden

Bundesweit schwärmen am 4. Mai Beobachter aus und erkunden die Vogelwelt. Erstmals dabei: ein Team aus Coburg. » mehr

Ralf Wielgosch freut sich über den großen Mast, den er geschenkt bekommen hat. Foto: Frank Wunderatsch

05.05.2019

Region

Neida: Luftamt spricht immer noch mit

Ralf Wielgosch will auf seinem Grundstück eine Nisthilfe errichten. Doch trotz längst beerdigter Pläne für einen Flugplatz braucht er dafür eine besondere Genehmigung. » mehr

02.05.2019

Region

Mitwitz gibt Vögeln und Insekten eine neue Heimat

Die Kommune stellt Flächen zum Schutz von Tieren und Pflanzen zur Verfügung. Diese sind über das gesamte Gemeindegebiet verteilt. Pläne dafür gibt es bereits. » mehr

Heuer ein eher seltenes Bild: Ein kleiner Teichfrosch hat ein Grasfroschpärchen "besetzt".

16.04.2019

Region

Kaum noch Kröten und Co.

Neustadter Naturschützer schlagen Alarm: Bislang sammelten die Tierfreunde deutlich weniger Amphibien ein als 2018. Der Rückgang ist dramatisch. » mehr

Todesfalle Osterfeuer

15.04.2019

dpa

Wenn das Osterfeuer für Tiere zur Todesfalle wird

Aufgeschichtetes Holz eignet sich für viele Kleintiere als perfekter Unterschlupf und zieht Waldbewohner aus allen Richtungen an. Um die Tiere vor dem sicheren Tod zu bewahren, sollte das Holz einmal ... » mehr

An sechs Standorten im Coburger Land findet man ab sofort Storchen-Tafeln, wie hier in Meschenbach am Gasthaus Bräustüble. Hans Schönecker, Storchen-Beauftragter des Landbund für Vogelschutz, hatte die Idee dazu von einer Reise mitgebracht. Werner Hellwig vom LBV hilft bei der Installation der Hinweisschilder (von links). Die Firma Haba aus Bad Rodach hat die Layout- und Produktionskosten übernommen.

11.04.2019

Region

Wer klappert denn da?

Sechs Horste im Landkreis sind nun mit einem Steckbrief über die Tiere ausgestattet. Die Idee dazu hatte LBV-Storchenbeauftragter Hans Schönecker. » mehr

Ist der Waschbär einfach putzig oder doch eine Plage? Foto: Felix Heyder/dpa

15.01.2019

Oberfranken

Jäger schießen immer mehr Waschbären

Die maskenartige Färbung im Gesicht und der geringelte Schwanz machen den Waschbär unverwechselbar. » mehr

19.12.2018

Region

Nordhalben bekommt Storchen-Zentrum

Für das Projekt gibt es nun grünes Licht. Der Schwarzstorch soll aber nur als Aufhänger dienen: Es ist zwar noch nicht viel konkret, doch die Ideen greifen viel weiter. » mehr

Feldlerche

12.10.2018

dpa

Feldlerche wird erneut «Vogel des Jahres»

Schon Shakespeares Romeo und Julia sprachen über die Lerche. Und Pop-Superstar Ed Sheeran verlegte wegen des seltenen Feldvogels im Ruhrgebiet ein Konzert. Nun wird die frühere Allerweltsart bereits z... » mehr

Feldlerche

12.10.2018

Deutschland & Welt

Feldlerche wird erneut «Vogel des Jahres»

Schon Shakespeares Romeo und Julia sprachen über die Lerche. Und Pop-Superstar Ed Sheeran verlegte wegen des seltenen Feldvogels im Ruhrgebiet ein Konzert. Nun wird die frühere Allerweltsart bereits z... » mehr

Abflug

05.09.2018

Region

16 junge Störche auf dem Weg nach Afrika

Die Störche verlassen das Coburger Land. Wie Hans Peter Schönecker, der Storchenbeauftragte des Landesbundes für Vogelschutz, beobachtet hat, sind bereits 16 Jungstörche aus dem Landkreis ins Winterqu... » mehr

Das Fernglas immer dabei: Christian Fischer kümmert sich im Coburger Land wie hier am Goldbergsee um Wiesenbrüter.	Foto: Frank Wunderatsch

07.08.2018

Region

Der Vogel-Retter

Wiesenbrüter wie Kiebitz, Wachtelkönig und Bekassine haben es auch im Coburger Land schwer. Sie stehen auf der Roten Liste. Jetzt bekommen sie einen eigenen Betreuer. » mehr

^