Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube
Medienprojekte

Mit Botschaft in der Fremdsprache

Sie mag englische Kurzgeschichten und schreibt sie sogar selber: Die Schülerin Katja Lehnert stellt ihre fremdsprachigen Werke auf der Online-Plattform "Cotube" vor.



Das Heft zum Notieren ist immer dabei: Katja Lehnert schreibt ihre Kurzgeschichten auch gerne mal an ungewöhnlichen Orten. Foto: Maja Engelhardt
Das Heft zum Notieren ist immer dabei: Katja Lehnert schreibt ihre Kurzgeschichten auch gerne mal an ungewöhnlichen Orten. Foto: Maja Engelhardt  

Neustadt/ Coburg - "Es war einmal eine kleine zwölfjährige Prinzessin und ein heimatloses Mädchen namens Syndy, das gerade mal neun Jahre alt war", so beginnt eine liebevoll erzählte Kurzgeschichte, die seit November auf der online-Plattform "Cotube" im Channel "Think.about" zu lesen ist. Geschrieben hat sie die 13-jährige Achtklässlerin des Neustadter Arnold-Gymnasiums, Katja Lehnert und zwar, wie der Name ihres Kanals vermuten lässt, auf Englisch.

"Ich habe mal auf dem Rückweg vom Urlaub damit angefangen", berichtet die sympathische Schülerin ganz locker, "im Auto war es so langweilig, und ich wollte mich beschäftigen." In der Story geht es um zwei ungleiche Mädchen, die Freundschaft schließen, was zunächst mit ein paar Komplikationen verbunden ist und doch am Schluss zum Happy End führt. "Meine Erzählungen besitzen alle eine Botschaft", berichtet Katja weiter, in diesem Fall handele es sich darum, dass es nicht um arm oder reich geht, sondern dass Menschen sich gegenseitig unterstützen sollten.

In anderen Short Stories setzt sich die Besitzerin einer Katze und zweier Meerschweinchen auch gegen Tierquälerei und für den Tierschutz ein. Die Ideen kommen ihr oft beim Lesen, "ich verschlinge alles", erzählt sie lachend, "Hauptsache, das Buch besitzt möglichst viele Seiten und ist spannend. Aber keine Krimis, sondern viel lieber Romane." Katja schmökert auch gerne in der Fremdsprache, sicher auch, um ihr eigenes Englisch zu verbessern. Ihre Sätze formuliert sie direkt in den fremdländischen Worten, nicht erst auf Deutsch und dann in der Übersetzung.

Witzig hört es sich an, wenn sie von ihrer schulischen Vorliebe für Naturwissenschaften berichtet und davon, dass sie die Wissenschaft auch eher als Beruf anstrebt, obwohl "ich immer eine angefangene Kurzgeschichte rumliegen habe. Vielleicht wird auch mal ein Buch daraus." In ihrer Freizeit spielt Katja gerne Tischtennis, geht zum Turnen oder schwingt sich aufs Pferd. "Und lernen muss ich ja auch noch", fügt sie grinsend dazu.

Hier geht's zu Cotube >>>

Diesen Artikel teilen / ausdrucken


^