Hoher Schaden in Wüstenahorn Wieder Zigarettenautomaten aufgeflext

Flex - Symbolbild Foto: Pixabay

Erneut haben Unbekannte in der Nacht zum Montag zwei Zigarettenautomaten im Coburger Stadtteil Wüstenahorn aufgebrochen. Der Gesamtschaden liegt nach Schätzungen der Polizei im mittleren vierstelligen Eurobereich. Erst vor wenigen Tagen gab es ähnliche Fälle in Altenhof und Weitramsdorf.

Um 3.40 Uhr hebelten laut Polizei mindestens drei Männer in der Straße „Am Lauersgraben“ vor den Augen mehrerer Zeugen, die vom Lärm des Aufbruchs geweckt wurden, einen Zigarettenautomaten auf. In nur wenigen Minuten öffneten die Unbekannten den Automaten und entwendeten alle Zigarettenpackungen sowie das gesamte Münzgeld und flüchteten nur kurze Zeit später mit ihrer Tatbeute. Die von den Anwohnern informierte Polizei konnte trotz einer umfangreichen Fahndung, bei der auch ein Polizeihund eingesetzt wurde, keinen der Aufbrecher mehr aufgreifen.

Nur etwa eine Stunde vorher brach die gleiche Tätergruppierung einen Zigarettenautomaten in der Karl-Türk-Straße auf und entwendete den gesamten Inhalt. Das Aufflexen und das Aufhebeln des Automaten riss auch hier mehrere Anwohner aus dem Schlaf, von denen allerdings in der Nacht keiner die Polizei verständigte. Der Aufbruch, der um 2.45 Uhr stattfand, wurde erst um 7.15 Uhr von einem Zeugen gemeldet, der auf dem Weg zur Arbeit an dem beschädigten Automaten vorbeikam.

Der Gesamtschaden an den beiden Automaten samt entwendeten Inhalt liegt bei mindestens 5.000 Euro, schätzt die Polizei. Die Beamten sicherten an den Automaten umfangreich Spuren und erhoffen sich dadurch neue Erkenntnisse, die zur Ergreifung der Diebe führen können.

Die Polizei bittet zudem die Bevölkerung um Mithilfe. Sie bittet darum, im Falle eines Automatenaufbruchs sofort die 09561/645-0 oder direkt den Polizei-Notruf 110 zu wählen.

In beiden Fällen aus der Nacht zum Montag ermittelt die Polizeiinspektion Coburg wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls.

 

Autor

 

Bilder