Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Kronach

Es fehlt noch eine Berechnung

Das Lärm-Gutachten zum Windpark Hain ist nach wie vor nicht komplett. Ein Experte hat noch nicht geliefert.



Zu den Lärmmessungen in Hain soll es nach wie vor eine Infoveranstaltung geben. Foto: Archiv  

Hain - Im September vergangenen Jahres ist eine Lärmmessung rund um den Windpark Hain vorgenommen worden. Seit Ende November liegt ein Teil der Ergebnisse im Landratsamt vor (die NP berichtete). Es handelt sich dabei um den 58-seitigen Prüfbericht der oberbayerischen Firma Müller, deren Mitarbeiter in Hain vor Ort waren. In dem Bericht ist dargelegt, wie gemessen worden und zu welchen Bewertungen und Ergebnissen man gekommen ist. Dieser Prüfbericht ist aber nur ein Teil von weiteren Gutachten, die im November noch ausstanden. Eines davon liegt dem Landratsamt noch immer nicht komplett vor. Laut Pressesprecher Bernd Graf geht es hier um eine Schallausbreitungsberechnung eines Gutachters. Graf: "Diese Unterlagen werden noch erwartet." Ohne diese Zahlen könne man eine Gesamtbewertung der Situation rund um Hain nicht vornehmen. "Erst wenn das Amt über sämtliche Ergebnisse verfügt, kann es als staatliche Genehmigungsbehörde eine Gesamtbewertung hinsichtlich der Rechtmäßigkeit des Anlagenbetriebs vornehmen", erklärte Graf im November.

Wann mit dem Eingang der fehlenden Zahlen gerechnet wird, vermag Bernd Graf nicht zu sagen. Er betont jedoch, dass man, sobald alle Unterlagen vollzählig seien, die Öffentlichkeit darüber informieren werde. Außerdem stehe die Zusage von Landrat Klaus Löffler (CSU) nach wie vor, unmittelbar danach eine Informationsveranstaltung für die im Umfeld des Windparks wohnenden Bürger abzuhalten. Dabei könnten auch Fragen an die Fachtechniker, die mit der Lärmmessung betraut waren, gerichtet werden.

Zum Hintergrund: Seit Herbst 2016 drehen sich die Windräder auf dem Rainberg bei Hain. Kurz danach häuften sich die Beschwerden der Anwohner, dass der Windpark zu laut sei. Am 1. Mai 2017 haben Hermine Fiedler und Annette Schwägerl aus Wildenberg eine Petition an den bayerischen Landtag gerichtet. Darin fordern sie eine Lärmmessung des Windparks Hain. Diese ist nach fast eineinhalb Jahren des Wartens auf die richtigen Witterungsverhältnisse am 21. September 2018 inzwischen auch erfolgt. Im November sollten die Ergebnisse vorliegen. Allerdings warf die Art der Messung bei den beiden Frauen mehr Fragen als Antworten auf. "Wir wollten eine längerfristige, neutrale, unabhängige und aussagekräftige Messung an unterschiedlichen Orten", verwies Annette Schwägerl damals auf ihre Petition. Von diesen Punkten sah sie keinen einzigen als erfüllt an. Die Mess-ingenieure seien gerade einmal einen halben Tag lang vor Ort und außerdem vom Betreiber des Windparks, den Stadtwerken Ingolstadt, beauftragt gewesen - so viel zu längerfristig, unabhängig und neutral. Zudem sei nur an einer einzigen Stelle gemessen worden.

Autor

Bianca Hennings
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 01. 2019
18:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayerischer Landtag CSU Experten Gutachterinnen und Gutachter Klaus Löffler Lärmmessung NP Windpark Hain Petitionen Rechtmäßigkeit Windparks
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

29.11.2018

Lärmgutachten zu Hain soll im Januar vorliegen

Sind die Windräder auf dem Rainberg bei Hain zu laut? Die Ergebnisse der Messungen jedenfalls liegen seit Kurzem vor. » mehr

13.03.2019

Sie sind zu laut

Die Lärm-Messungen zum Windpark Hain sind nun da. Direkt an den Anlagen werden die Grenzwerte leicht überschritten. Das Landratsamt setzt dem Betreiber eine Frist. » mehr

02.11.2018

Sie geben keine Ruhe

Das gilt sowohl für den Windpark Hain, als auch für dessen Anwohner. Die von ihnen geforderte Lärmmessung fand zwar inzwischen statt - doch sie sind skeptisch. » mehr

27.09.2018

Ergebnisse sollen im November vorliegen

Die Lärmmessungen am Windpark Hain sind nun erfolgt. Allerdings nicht direkt im Ort, sondern auf einer Lichtung. Das sorgt für Verwirrung, hat aber wohl seine Richtigkeit. » mehr

07.02.2018

Petition gegen Windpark erneut verschoben

Die für Donnerstag im bayerischen Landtag angesetzte Beratung über eine Petition zum Windpark in Hain ist bis auf Weiteres verschoben worden. Das teilte Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner (CSU) am Mittwoch mit. » mehr

02.11.2018

Weltweit einheitliches Messverfahren

Michael Köhl hat die Messungen am Windpark Hain durchgeführt. Er beantwortet die Fragen der Anwohner. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jugend spielt für Jugend

Jugend spielt für Jugend | 24.03.2019 Coburg
» 30 Bilder ansehen

Sportlerehrungen der Stadt Coburg

Sportlerehrungen der Stadt Coburg | 24.03.2019 Coburg
» 8 Bilder ansehen

Eintracht Hagen  – HSC 2000 Coburg 28:31

Eintracht Hagen – HSC 2000 Coburg 28:31 | 23.03.2019
» 253 Bilder ansehen

Autor

Bianca Hennings

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 01. 2019
18:08 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".