Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

Kronach

Neues Konzept für den Weihnachtsmarkt

Die Verantwortlichen des Vereins kronach.er.leben planen Kulinarik am Marienplatz und Kunst in der Kühnlenzpassage.



Der Schwerpunkt bei der Kronacher Weihnacht auf dem Marienplatz soll auf einem erweiterten kulinarischen Angebot liegen. Foto: Archiv Wunderatsch  

Kronach - Die Bilanz des Weihnachtsmarkts 2018 sah laut Steffen Mahr vom Verein kronach.er.leben mau aus. Aufgrund des Regens seien die Besucherzahlen gesunken. Fieranten zu finden, sei unglaublich schwer. Und das, obwohl der Verein für eine Hütte an einem Wochenende lediglich 50 Euro verlange. "Das sind nicht einmal die Aufbaukosten", erklärte Mahr den Kronacher Stadträten am Montag. Man wolle nun Themenschwerpunkte setzen. Auf dem Marienplatz werde man das kulinarische Angebot ausweiten und den Platz neu gestalten - die Hütten würden anders angeordnet, das Ambiente solle beispielsweise durch verschiedene Feuerstellen heimeliger werden. Bei der Schlechtwetter-Periode im vergangenen Jahr habe man gemerkt, dass es zu wenig Unterstellmöglichkeiten gebe. Das wolle man ändern. Außerdem werde man ein neues Lichtkonzept in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen von "Kronach leuchtet" erarbeiten. Für die Ebene zwischen den Treppen zur katholischen Stadtpfarrkirche plane man eine 15 mal zwei Meter große Eisstock-Bahn.

Die Kühnlenzpassage soll laut Steffen Mahr mehr eingebunden werden. Am ersten Wochenende trete dort wieder die Schauspielgruppe der Realschule II auf. Am zweiten Weihnachtsmarkt-Wochenende werde darin ein Handwerker- und Künstlermarkt stattfinden. Das dritte Wochenende stehe unter dem Motto "Show und Genießen" - Kulinarisches der Extraklasse solle dabei geboten werden.

Der Weihnachtsmarkt starte am 29. November und habe an den vier Adventswochenenden stets von Freitag bis Sonntag geöffnet. Eventuell solle der Montag, 23. Dezember, den Schlusspunkt der Kronacher Weihnacht setzen.

Die Stadträte waren voll des Lobes angesichts des überarbeiteten Konzepts. Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein (FW) dankte den kronach.er.leben-Verantwortlichen für die Organisation des Marktes. Einen schlüssigen Plan attestierte CSU-Fraktionsvorsitzender Jonas Geissler den Machern der Kronacher Weihnacht. "Die Stadt sagte, sie kann das nicht mehr stemmen. Ihr seid eingesprungen. Euer Konzept geht in die richtige Richtung", betonte Geissler. Peter Witton (Grüne) plädierte dafür, den Betreibern seitens der Stadt entgegen zu kommen: "Damit deren Kosten möglichst gering bleiben." Das sah auch Jens Schick (FW) so. SPD-Fraktionsvorsitzender Ralf Völkl erklärte, man müsse die Leistung anerkennen, die im Wesentlichen ehrenamtlich gemacht werde. Die Kühnlenzpassage einzubeziehen, sei richtig. So sei man vom Wetter unabhängig. Angela Degen-Madaus (Frauenliste) ergänzte, dass die Fieranten ihre Waren dort stehen lassen könnten, weil man die Passage abschließen könne. Sie regte an, Fieranten von möglichst hochwertigen Produkten für das Wochenende in der Kühnlenzpassage anzusprechen. Hans Simon (SPD) sprach sich dafür aus, das Marketing für die Veranstaltung zu verbessern.

Die Stadt Kronach übernimmt künftig gegen Pauschalen die Aufgaben des Standesamtes Nordhalben. Jonas Geissler erklärte, er würde es begrüßen, wenn noch mehr Standesämter dem Beispiel Nordhalbens folgen würden: "Weil wir die Kapazitäten haben." Hans-Georg Simon (FW) wollte wissen, ob Kronacher Standesbeamte nach Nordhalben fahren würden. Harald Suffa-Blinzler von der Stadtverwaltung erklärte, der Nordhalbener Standesbeamte könne vor Ort selbstverständlich weiterhin Trauungen vornehmen. Es könne aber beispielsweise im Krankheitsfall passieren, dass ein Kronacher Beamter nach Nordhalben fahren muss.

Autor

Bianca Hennings
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 05. 2019
18:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Hans Simon Hochzeiten Kommunalverwaltungen Kronacher Weihnacht Regen SPD SPD-Fraktionschefs Stadt Kronach Stadträte und Gemeinderäte Standesämter Städte Weihnachtsmärkte Wolfgang Beiergrößlein
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

12.07.2019

Große Diskussion um Wohn- und Parkraum

Der Bauausschuss berät über "schwierige Fälle". Mancherorts geht es um die Art der Fenster, an anderer Stelle um rar gesäte Parkplätze. » mehr

16.07.2019

Licht-Profis vor Ort sind nicht gefragt

Das Team von „Kronach leuchtet“ ärgert sich: In die Diskussion um die Beleuchtung der Festung ist es nicht eingebunden. Dabei hat es sie schon mehrfach in Szene gesetzt. » mehr

09.05.2019

Ein dreifaches Hurra

Gehülz feiert: Die Wehr weiht ihr neues Fahrzeug und das umgebaute Gerätehaus ein. Zudem gibt es wieder eine Jugendgruppe. Die Freude in der Gemeinde ist groß. » mehr

13.06.2019

Freischießen-Lösung hängt an zwei Hütten

Keine Baugenehmigung für die Holzhäuschen - kein grünes Licht fürs Volksfest. Auf den ersten Blick wirkt das wie Erpressung. Aber auch dazu gibt es eine Geschichte. » mehr

vor 12 Stunden

Festung erhält barrierefreien Zugang

Im Wallgraben entstehen derzeit 66 Stellplätze für Busse und Autos. Zudem soll ein zugemauertes Tor wieder geöffnet werden. » mehr

02.07.2019

Ein Konzept für die Zukunft

Die Stadtverwaltung sieht sich in Sachen Weiterentwicklung gut aufgestellt. Wären da nicht manche Zwänge. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Skapulierfest in Lahm

Skapulierfest in Lahm | 22.07.2019 Lahm
» 16 Bilder ansehen

Bunter Nachmittag der Lucas-Cranach-Grundschule

Bunter Nachmittag Lucas-Cranach-Grundschule | 22.07.2019 Kronach
» 11 Bilder ansehen

Abschluss RS 1 in Kronach

Abschluss RS 1 in Kronach | 22.07.2019 Kronach
» 5 Bilder ansehen

Autor

Bianca Hennings

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 05. 2019
18:40 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".