Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Kronach

Steinwiesen sichert sich Gütesiegel

Die Gemeinde ist Vorbild in Sachen Lebensqualität und sozialem Engagement. Das bringt der Kommune die staatliche Anerkennung als Heimatort ein - und eine fünfstellige Summe.



So schön sieht Steinwiesen im Sommer aus. Dass es sich in der Kommune auch gut leben lässt, darauf hat nun der Freistaat hingewiesen. Was Nahversorgung und Infrastruktur angeht, ist das Obere Rodachtal gut ausgestattet, findet das Finanzministerium.   Foto: NP-Archiv » zu den Bildern

Steinwiesen/Nürnberg - Nun hat es Bürgermeister Gerhard Wunder schwarz auf weiß: Die Lebensqualität in seiner Gemeinde Steinwiesen ist hoch. Sogar so hoch, dass sie die bayerische Staatsregierung dafür am Montag mit einem Preis ausgezeichnet hat. Fortan darf sich Steinwiesen mit dem "Gütesiegel Heimatdorf" schmücken. Finanz- und Heimatminister Albert Füracker (CSU) übergab die Urkunde in Nürnberg.

Im Rahmen des gleichnamigen Wettbewerbs zeichnete das Heimatministerium mehrere Gemeinden mit bis zu 5000 Einwohnern mit besonders hoher Lebensqualität als "Heimatdorf" aus. "Der Freistaat stärkt seine Kommunen, fördert das bürgerschaftliche Engagement der Menschen vor Ort, investiert in Strukturen, Institutionen und Innovationen. Dabei sind unsere Heimatdörfer nicht nur strahlende Sieger, sondern auch leuchtende Vorbilder für den ganzen Freistaat", stellte Staatsminister Albert Füracker fest. Von den bayernweit 150 Bewerbern wurden jeweils zwei Gemeinden je Regierungsbezirk von einer Fachjury in einem vierstufigen Bewerbungsverfahren ausgewählt.

Mit dem "Gütesiegel Heimatdorf 2019" ausgezeichnet wurden die Gemeinden Colmberg und Dittenheim aus Mittelfranken, Steinwiesen und Thurnau aus Oberfranken, Schorndorf und Schwarzenbach aus der Oberpfalz sowie Strahlungen und Untermerzbach aus Unterfranken. "Sie haben die Jury überzeugt, dass Ihre Projekte und Konzepte dazu beitragen, ihre Heimat vor Ort weiter zu entwickeln und die Lebensqualität und Heimatverbundenheit der Bewohner weiter zu verbessern", so Füracker. Die Gemeinden erhalten eine Prämie in Höhe von 50 000 Euro bzw. bei einer Lage im Raum mit besonderem Handlungsbedarf 60 000 Euro zur weiteren unmittelbaren Verbesserung der Lebensqualität vor Ort. Dies solle im Sinne des in der bayerischen Verfassung verankerten Grundsatzes der gleichwertigen Lebensverhältnisse geschehen. Der Markt Steinwiesen wolle mit der Sanierung unter anderem eines Veranstaltungssaals die sehr aktive Dorfgemeinschaft stärken, lobte der Minister. Darüber hinaus würden Spielplätze aufgewertet sowie ein seniorengerechter Parcours geschaffen.

Bürgermeister Gerhard Wunder (CSU) freut sich sehr über die Auszeichnung seiner Gemeinde. "Es macht einen schon ein bisschen stolz, wenn das Engagement vor Ort auch weiter oben wahrgenommen wird", sagte er am Montag der Neuen Presse. Das ehrenamtliche Engagement in Steinwiesen und allen Ortsteilen sei außergewöhnlich hoch. Dafür könne jeder Kommunalpolitiker nur dankbar sein. "Da fragt niemand nach seinem eigenen Vorteil, da steht das große Ganze im Fokus. Das merken wir immer wieder, wenn wir ein Projekt angehen", sagte Wunder anerkennend.

In Steinwiesen habe man in den vergangenen Jahren viel unternommen, um die Großgemeinde attraktiv zu halten. In diesem Zusammenhang nannte Wunder unter anderem die Initiative "Steinwiesen aktiv" sowie die Verantwortlichen des Projekts "Kommunalmarketing". Momentan lege man bei den Themenfeldern Wohnraum, Tourismus und "In der Heimat Wohnen" Schwerpunkte. "Es wird darum gehen, das bisher Erreichte zu halten, und das trotz des demografischen Wandels", sagte der Bürgermeister. Dafür sei das Gütesiegel ein Ansporn.

Autor
Christian Kreuzer

Christian Kreuzer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 09. 2019
16:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Albert Füracker Bezirk Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Demographie Gerhard Wunder Kommunalpolitiker Lebensqualität Markt Steinwiesen Mittelfranken Staaten Unterfranken Wohnbereiche seniorengerecht
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

04.11.2019

Steinerne Erinnerung an einen langen Prozess

Vor 40 Jahren begann die Flurneuordnung in Nurn. Seitdem hat sich in dem Ort viel getan. Daran erinnert ein Denkmal, das kürzlich am Ringweg aufgestellt wurde. » mehr

18.09.2019

Brückenbau mit Spareffekt

Steinwiesen hat 158 000 Euro für die Sanierung des Rauschert-Bauwerks angesetzt. Vielleicht geht es aber auch billiger. Das Geld kann man woanders schließlich gut brauchen. Etwa für die Schule. » mehr

05.11.2019

Rund um Steinwiesen lebt es sich schön

In der Gemeinde gibt es viele engagierte Bürger und ambitionierte Projekte. Dafür hat sie nun sogar ein Gütesiegel bekommen. Die NP hat nachgefragt, was genau alles läuft. » mehr

Vom Kreisverkehr in Richtung Bad Liebenstein bis zur Kreuzung Liebensteiner Straße wird die Hauptwasserleitung erneuert. Zugleich soll auf der Seite zur Grundschule hin der Bürgersteig verbreitert werden.	Fotos (2): Heiko Matz

11.11.2019

Der Kreis investiert in seine Straßen

Eine Prioritätenliste für den Kreisstraßenbau bis 2027 steht fest. Auch fünf Radwege sind in Planung. Nächste Woche beginnen die Rodungsarbeiten für den nach Gifting. » mehr

29.05.2019

Pläne für Umbau finden Anklang

Die Gemeinde Steinwiesen müsste für eine Sanierung der Turnhalle tief in die Tasche greifen. Doch auch Fördergelder winken. Auf einen Entwurf hat man sich nun geeinigt. » mehr

28.07.2019

Steinwiesen ehrt seine Ehrenamtlichen

Die besonders engagierten Bürger der Marktgemeinde erhalten Ehrennadeln in Gold, Bronze und Silber. Auch die besten Schüler werden ausgezeichnet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor
Christian Kreuzer

Christian Kreuzer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 09. 2019
16:14 Uhr



^