Kronach BRK-Heim hat Corona-Ausbruch überstanden

Das BRK-Seniorenhaus in der Friesener Straße in Kronach. Der Corona-Ausbruch in der Einrichtung ist seit Montag offiziell beendet. Foto: Bianca Hennings

Die letzte Reihentestung belegt es: Niemand mehr ist infiziert. Nun sollen möglichst schnell alle Bewohner geimpft werden.

Kronach - Das Kronacher BRK-Seniorenhaus hat den jüngsten Corona-Ausbruch überstanden. „Alle Bewohner unseres Seniorenhauses Kronach sind wieder corona-frei“, teilt Geschäftsführer Roland Beierwaltes am Montag mit. Nach seinen Worten wurde „vom Gesundheitsamt und unseren BRK-Mitarbeitern gemeinsam eine letzte Reihentestung des verbleibenden, noch betroffenen Wohnbereiches durchgeführt. Nun liegt das sehr erfreuliche Ergebnis vor: Die Infektionslage ist aktuell null und das Infektionsgeschehen wurde vom Gesundheitsamt Kronach offiziell für beendet erklärt.“ Noch Ende Januar hatten sechs Bewohner und 17 Mitarbeiter das Virus in sich getragen.

Nun könnten die Schutzmaßnahmen vorsichtig, Schritt für Schritt zurückgeführt werden, um für Bewohner und Mitarbeiter wieder vertretbare Erleichterungen und Verbesserungen zu schaffen. Besuche von Angehörigen sind dagegen weiterhin nicht möglich, wie Beierwaltes auf NP-Anfrage betont. „Wir besprechen dieses Thema allerdings intensiv und wollen die jetzige Regelung innerhalb der nächsten 14 Tage noch einmal neu überlegen.“ Alles hänge aber davon ab, wie die politischen Lockdown-Regelungen sich bis dahin entwickelten.

Parallel dazu kann nach dem Ende des lokalen Corona-Ausbruchs auch die Impfung des bis dato isolierten Bereichs organisiert werden. In den anderen Abteilungen des Heims sei man hier bereits gut vorangekommen, wie Roland Beierwaltes sagt. „Etwa die Hälfte des Hauses ist bereits zweifach geimpft, darüber hinaus hat ein beträchtlicher Teil schon die erste Impfung erhalten.“ Nun arbeite man daran, auch die restlichen Bewohner und Angestellte zu versorgen.

„Diese gute Entwicklung ist vor allem unseren Mitarbeitern und allen Helfern aus vielen Bereichen zu verdanken, die in enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt, die umfassenden Schutz- und Hygienekonzepte umgesetzt haben. Nur durch diesen enormen Einsatz unter schwierigsten Bedingungen war es möglich, diese Zeit der Infektionslage gut zu überstehen“, betont der BRK-Geschäftsführer. Dafür gebühre dem gesamten Team des BRK-Seniorenhauses und dem Gesundheitsamt Kronach herzlicher Dank und höchste Wertschätzung. „Hier trifft der Begriff ‚Pflege-Helden’ im wahrsten Sinn des Wortes zu! Wir möchten uns auch bei unseren Bewohnern und ihren Angehörigen für ihre Geduld, ihr Verständnis, ihre Hilfe und für die moralische Unterstützung bedanken.“

Autor

 

Bilder